Es wird. Endlich sieht mal mal was.

Mein zukünftiges Büro/Arbeitszimmer nimmt Gestalt an. Es kommt in die ehemalige Werkstatt. Hier musste leider der alte, völlig verottete Dielenboden raus und durch Estrich ersetzt werden. Die Fenster waren morsch, undicht und noch einfach verglast. Da mussten neue her, die aber von der Einteilung den alten entsprechen sollten.

Mein zukünftiges Büro im Originalzustand
Mein zukünftiges Büro im Originalzustand

Zusätzlich bekam die Außenwand eine Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit. Außerdem wurde der Raum vergrößert, indem die Gästetoilette und ein Teil der Eingangsdiele dazugenommen wurden. Dann wurden die gruseligen, alten Spanplatten

von der Decke entfernt, danach die ganze Decke und die Balken geschliffen und von Nägeln, Schrauben und Haken befreit. Anschließend die Balken in Dunkelbraun gestrichen und die Zwischenräume in weiß. Die restlichen Kabelschlitze zugemacht, die Wände geschliffen und gestrichen. Es nimmt Formen an. Das Laminat ist aus Düsseldorf geholt, wird nächste Woche verlegt und dann ist das erste Zimmer so gut wie fertig *stolzsei*.

Die Decke muss noch geschliffen und lackiert werden
Die Decke muss noch geschliffen und lackiert werden
Fehlt nur noch der Fußbodenbelag
Fehlt nur noch der Fußbodenbelag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *