Feurio

2017_Osterfeuer_aEs wird Frühling und damit erwacht auch das Dorf wieder zum Leben. In den nächsten Monaten wird es wieder eine Reihe von Veranstaltungen im Freien geben, bei denen man Kontakte knüpfen und pflegen kann. Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal hier zum Osterfeuer, kannte noch kaum jemanden und war ganz froh, das Svea mich begleitet hat und ich nicht völlig alleine da rum stand.
Dieses Jahr war das schon anders. Ich kenne doch mittlerweile eine ganze Reihe meiner Nachbarn und es ergibt sich immer ein Gespräch.

Deutlich zu sehen ist die Windrichtung
Deutlich zu sehen ist die Windrichtung

Das Feuer war leider nicht ganz so schön. Das lag zum einen am Wetter, speziell am Wind. Heute hatten wir Windböen bis Stärke sieben, und wie Wind auf Feuer wirkt, hat jeder von uns schon mal mit Föhn und Grill ausprobiert. Das heißt: das Feuer wurde gegen fünf entfacht und war gegen sieben schon runtergebrannt. Da war es noch nicht mal dunkel. Stimmungsvoll ist irgendwie anders. Kommt aber auch daher, dass Ostern dieses Jahr extrem spät ist. Letztes Jahr war’s noch im März und damit vor der Sommerzeitumstellung.

Stockbrot in allen Schwärzegraden
Stockbrot in allen Schwärzegraden

Damals war Sonnenuntergang um halb sieben, dieses Jahr erst um zehn nach acht. Na, wie dem auch sei. Die Kinder hatten Spaß mit ihrem Stockbrot, die Erwachsenen mit mehr oder weniger alkoholischen Getränken, Pommes und Würstchen. Und über allem wacht die freiwillige Feuerwehr, vom Anliefern der Baumschnittabfälle in den letzten vier Wochen, über’s Anzünden bis hin zum evtl. nötigen Löschen gegen Ende der Veranstaltung.

Freiwillige Feuerwehr Groothusen-Hamswehrum
Freiwillige Feuerwehr Groothusen-Hamswehrum

One comment on “Feurio

  1. Letztes Jahr war es auf jeden Fall auch sehr schön :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *